Fellpflege

 

Der Norwich-Terrier ist kein Hund der nicht haart. Die Roten haaren mehr, als zum Beispiel die Black & Tan.
Wenn Sie einen Welpen bei sich aufgenommen haben, so werden Sie feststellen, dass das Fell des Kleinen
sich wie von selbst reinigt, selbst wenn er sich einmal im feuchten Boden gewälzt hat. Ist das Fell abgetrocknet.
so fällt der angehaftete Boden von selbst ab. Er muß alsö nicht gleich gebadet werden - nur in anrüchigen Fällen.
Der Norwich Terrier ist in der Fellpflege eigentlich ein recht anspruchsloser Hund.
 
Ein Welpe im Alter von 8 Wochen kann schon gekämmt werden - aber bitte vorsichtig mit Kamm und Bürste
vorgehen. Sie werden merken, dass er sich dabei sehr wohl fühlt und nach einiger Zeit sein Kämmen und Bürsten
sogar fordert.
 
Sie erhalten von uns einen Welpen im Alter von 10 Wochen, der bereits getrimmt wurde.
 
(Unsere Terrier werden jeden Morgen gekämmt und gebürstet und sie stehen am Trimmtisch und warten geduldig
bis sie an der Reihe sind.)
Mit zunehmendem Alter wird das Haar dichter und länger. Sie werden auch im Kamm und in der Bürste ausgehende
Haare bemerken. Nun naht der Zeitpunkt, dass Ihr Liebling zum ersten mal getrimmt werden muß.
 
Weshalb soll das Haar getrimmt und nicht geschnitten werden?

Er benötigt 3 bis 4 mal im Jahr ein Trimmen, das heisst, dass das abgestorbene Haar ausgezupft werden muss. Dadurch
erhält ein Norwich-Terrier sein schönes feste, fast drahtige Fell, das ihn auszeichnet.
Leider wird der Norwich Terrier in vielen Hundesalon`s mit der Schere zurecht gemacht (weil die dortigen Beschäftigten
das Trimmen nicht beherrschen), was für den Moment zwar schön aussieht, den Besitzer jedoch früher oder später
unglücklich macht, da die Farbe verloren geht und verblasst, sowie aus dem drahtigen wasser- und schmutzabstossenden
Haar ein seidiges manchmal sogar gewelltes flauschiges Haar macht.